Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/cromaxc/www/cromax.ch/application/models/Html/HomeLayout.php on line 164

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/cromaxc/www/cromax.ch/application/models/Html/HomeLayout.php on line 164
Gesellschaftsformen

Gesellschaftsformen

Home > Firmenkunden > Firmengründung > Gesellschaftsformen

 

Gesellschaftsformen

Eine der wichtigsten Fragen bei einer Firmengründung überhaupt ist die der Gesellschaftsform. Die Hauptunterscheidung hier liegt bei der Frage, ob man eine Personengesellschaft (Einzel- oder Kollektivgesellschaft) gründen möchte oder eine Gesellschaft in der Rechtsform einer juristischen Person (Aktiengesellschaft / AG oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung / GmbH). 

Vor allem sind hier landesspezifische Unterschiede auszumachen. In Deutschland beispielsweise geniessen Personengesellschaften im Allgemeinen eine hohe Reputation aufgrund der persönlichen Haftung der Geschäftsinhaber. Hier wird sozusagen aus der Haftungsbereitschaft mit persönlichem Vermögen auf die Fähigkeit der Geschäftsführer geschlossen. Aktiengesellschaften dagegen sind eher bei wirklich grossen Firmen gebräuchlich, z.B. ab 1‘000 Mitarbeiter und mehr und würden bei kleineren Firmen eher Skepsis auslösen. In der Schweiz sind Einzel- und Kollektivgesellschaften eher selten, da hier die „deutsche Logik“ weniger greift. Im Gegenteil, das Modell der Einzelfirmen wird gerne als Kleinkrämerei abgetan, so dass sich hier das Konzept der „Ich-AG“ am ehesten etabliert hat. 

Ähnlich wie in Deutschland so unterliegen Aktiengesellschaften auch in der Schweiz einer verschärften Kontrolle aufgrund ihrer beschränkten Gläubigerhaftung. Gerade für kleine Firmen oder gar Firmen mit nur einem Gesellschafter bedeutet dies aber einen hohen administrativen Aufwand im Bereich Steuern, externe Revision, Mehrwertsteuerdeklaration, etc., den es bei der Kapazitätsplanung zu berücksichtigen gilt. Die GmbH hat in der Schweiz zum Teil immer noch, wenn auch immer weniger, den Ruf der „AG des kleinen Mannes“. Diese Interpretation ist historisch bedingt, da noch zu Zeiten Ausländer als Mietglied eines Verwaltungsrats einer Schweizerischen AG nicht zugelassen waren – dies mussten stets Schweizer/-innen sein. Für geschäftstätige Ausländerinnen und Ausländer war daher die GmbH die einzige Rechtsform, die eine Haftungsbeschränkung ermöglicht. 

Sie merken bereits bei diesem kurzen Überblick, dass die Thematik der richtigen Gesellschaftsform vielschichtig ist. Hier werden Aspekte von Effizienz ebenso berührt wie Erwägungen bezüglich Reputation. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung. Kontaktieren Sie uns dazu bitte über nachfolgendes Formular.